Home > Themenwelten > Infrastruktur > Historischer Grenzbahnhof ist „Bahnhof des Jahres“

Bayerisch Eisenstein

Historischer Grenzbahnhof ist „Bahnhof des Jahres“

Bahnhofsgebäude, davor ein Regionalzug, seitlich eine Solaranlage
Der Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein erstrahlt nach seiner Generalsanierung in neuem Glanz (Foto: Archiv Naturpark/Hartwig Löfflmann)

Im Jahr 2017 interessierte sich eine Bewertungskommission ganz besonders für den höchst gelegenen Grenzbahnhof der Bundesrepublik. Die Endstation der Waldbahn, die von Plattling aus nach Bayerisch Eisenstein führt, liegt auf 724 Meter Meereshöhe genau am ehemaligen „Eisernen Vorhang“. Die Grenze verläuft mitten durch die historische Eingangshalle. Genau dieser Grenzbahnhof gefiel der Kommission ganz besonders. Die „Allianz pro Schiene“ verlieh den Titel „Bahnhof des Jahres 2017“ in der Kategorie Tourismus an Bayerisch Eisenstein.

Abo abschließen

Wählen Sie aus einem unserer Abo-Modelle.

Deine-Bahn-Abonnenten

Sie erhalten Zugriff ohne Zusatzkosten

Registrierte Abonnenten

Loggen Sie sich mit ihren Anmeldedaten ein.

Durch die weitere Nutzung unseres Internetangebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies und zum Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Hinweis schließen