Home > Themenwelten > Infrastruktur > Darmstädter Symposien zum Bahnverkehr: Mehr Verkehr auf die Schiene

In Kürze

Darmstädter Symposien zum Bahnverkehr: Mehr Verkehr auf die Schiene

Foto: DB AG/Oliver Lang

Die ambitionierten politischen Zielsetzungen für den Schienenverkehr beflügeln auch die Fachdiskussion innerhalb der Bahnsignal- und Betriebstechnik. Das Institut für Bahnsysteme und Bahntechnik der Technischen Universität Darmstadt unter der Leitung von Prof. Andreas Oetting lädt auch in diesem Jahr zum Signaltechnischen Symposium (SRSS) am 26. Juni, tags darauf gefolgt vom Eisenbahntechnischen Kolloquium (ETK).

„Mehr Verkehr auf die Schiene“ ist die gemeinsame Überschrift beider Tagungen. Die Teilnehmer des SRSS beraten über die Frage, wie mittels der Digitalisierung der Leit- und Sicherungstechnik die Kapazität im Schienennetz gesteigert werden kann. Dazu werden innovative Konzepte für die Optimierung von Auslastungssteuerung und Disposition oder der hochautomatisierte Zugbetrieb diskutiert.

Der Beitrag der Produktion steht im Mittelpunkt des ETK, auf dem Referenten aus Forschung und Praxis über bereits realisierte oder geplante Vorhaben aus dem betrieblichen Bereich berichten.

Mehr Infos und Anmeldung online auf den Seiten der TU Darmstadt.

Durch die weitere Nutzung unseres Internetangebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies und zum Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Hinweis schließen