Home > Themenwelten > Fahrzeuge > Fusion Siemens-­Alstom: Fluch oder Segen für Europas Bahnen?

Bahnindustrie

Fusion Siemens-­Alstom: Fluch oder Segen für Europas Bahnen?

Am 26. September 2016 gaben Siemens und Alstom bekannt, ihre Bahnsparten in ein neues starkes europäisches Unternehmen einbringen zu wollen, um sich so im globalen Wettbewerb mit dem gefürchteten chinesischen Konkurrenten CRRC besser behaupten zu können. Schon sprechen die Medien aufgrund der politischen Rückendeckung für die beiden Fusionierer vom „europäischen Railbus“ in Analogie zum Airbus. Doch der Vergleich hinkt. Analysiert man die Marktanteile im Europa, so spielt der chinesische Angstgegner derzeit kaum eine Rolle. Gleichzeitig gibt es starke europäische Konkurrenz, unter anderem mit Bombardier und Stadler. Was bedeutet nun der Bahnzusammenschluss von Siemens und Alstom für die Bahnen und ihre Fahrgäste? Werden zukünftig bessere oder günstigere Züge geliefert?

Abo abschließen

Wählen Sie aus einem unserer Abo-Modelle.

Deine-Bahn-Abonnenten

Sie erhalten Zugriff ohne Zusatzkosten

Registrierte Abonnenten

Loggen Sie sich mit ihren Anmeldedaten ein.

Durch die weitere Nutzung unseres Internetangebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies und zum Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Hinweis schließen