Alle Beiträge von Prof. Dr. Raphael Pfaff

Güterwagen 4.0

Die nachhaltige Alternative zum autonomen Lastwagen

Im vergangenen Oktober gelang der uber-Tochter OTTO erstmalig eine Lieferung mit einem Lkw, der die Autobahnanteile der Fahrt autonom zurücklegte.[1] Weltweit investieren unterschiedliche Marktteilnehmer riesige Summen in die entsprechenden Technologien. Während autonomes Fahren den Straßengüterverkehr gegenüber der Schiene durch den Entfall der Lohnkosten attraktiver machen wird, bleiben doch Probleme wie Flächen- und Energieverbrauch sowie Emissionen […]
Bildungsplattform Udemy

Einsatz von offenen Onlinekursen in der Eisenbahnlehre

Eigene positive Erfahrungen mit Onlinekursen sowie die geringen Studierendenzahlen in der Präsenzlehre gaben den Anstoß zu einem Experiment mit einem offenen Onlinekurs auf der Plattform Udemy. Die Erfahrungen sowohl bei der Erstellung und als auch im Lehrbetrieb waren positiv und führten zu einer neuen Beschäftigung mit Inhalten und Lernenden, getrieben durch die Anforderungen der Lernplattform.
Zustandsbasierte Instandhaltung

Daten in der Cloud – und dann?

Schienenverkehrssysteme stehen in zunehmendem Wettbewerb, sowohl untereinander als auch mit anderen Verkehrsträgern. Als wichtiger Aspekt zur Steigerung der Kosteneffizienz wird die Digitalisierung des Betriebs und der Fahrzeuge betrachtet. Über eine Prognose der Ausfallwahrscheinlichkeit bzw. Restlebensdauer von Subsystemen können mittels Digitalisierung die Instandhaltungskosten gesenkt werden. Die geringen Fehlerraten im System Bahn machen die Nutzung besonderer Simulationstechniken notwendig. In diesem Beitrag...
Bachelor-Studiengang an der FH Aachen

Praxisnahe Ausbildung im Fach Schienenfahrzeugtechnik

Am Standort Aachen, zwar am Rande der Republik, aber im Herzen von Technikausbildung und Eisenbahnbetrieb, wurde im Jahr 2010 am Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik der FH Aachen der Studiengang Schienenfahrzeugtechnik ins Leben gerufen, von Anfang an mit großer Unterstützung der Bahnindustrie und Eisenbahnverkehrsunternehmen.
Energiemanagement bei Lokomotiven

Energieeffizienz steigern durch Rekuperationseinrichtungen

Die Deutsche Bahn AG verfügt über elektrische Lokomotiven, die mit Reihenschlussmotoren und elektromotorischem Schaltwerk ausgestattet sind. Im derzeitigen Ausrüstungsstand sind diese Fahrzeuge nicht rekuperationsfähig (Rekuperation – Verfahren zur Energierückgewinnung). Aufgrund fortgeschrittener Technik zeigt sich, dass eine Nachrüstung mit einer Rekuperationseinrichtung mit einem vergleichsweise kurzen Investitionshorizont wirtschaftlich ist.

Finden statt Suchen

Nutzen Sie unsere erweiterte Suche für Ihre professionelle Recherche.