Home > Themenwelten > Verkehr > Die Bio-Insel im Stralsunder Hauptbahnhof

Bemerkenswerte Bahnhofsgastronomie

Die Bio-Insel im Stralsunder Hauptbahnhof

Bahnhofsgebäude Stralsund, Eingang Bio-Insel mit Autos davor
Foto: Karl-Peter Naumann

In der neuen Kolumne „Bemerkenswerte Bahnhofsgastronomie“ berichten Bahnreisende über kulinarische Erlebnisse im Umfeld von Verkehrsstationen, jenseits von Ketten und Systemgastronomie. Den Auftakt macht das Ostseebad Stralsund, wo der Autor unweit des Bahnhofs auf ein Kleinod mit täglich frisch zubereiteten Bio-Gerichten gestoßen ist und entdeckt hat, wie schmackhaft Kohlsuppe auch ganz ohne Fleischzugabe sein kann.

Abo abschließen

Wählen Sie aus einem unserer Abo-Modelle.

Deine-Bahn-Abonnenten

Sie erhalten Zugriff ohne Zusatzkosten

Registrierte Abonnenten

Loggen Sie sich mit ihren Anmeldedaten ein.

Durch die weitere Nutzung unseres Internetangebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies und zum Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Hinweis schließen