Home > Themenwelten > Bildung > Digital Planen und Bauen: BIM-Experten treffen sich in Gießen

Terminhinweis

Digital Planen und Bauen: BIM-Experten treffen sich in Gießen

Joaquín Díaz am Rednerpult
Prof. Dr.-Ing. Joaquín Díaz, Wissenschaftlicher Leiter, 5D Institut (Foto: Milton Arias/THM)

Digital planen – real bauen – weiter denken. Unter diesem Motto laden die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) und das 5D Institut am 11. und 12. September zum sechsten Mal nach Gießen. Der Kongress Infrastruktur digital Planen und Bauen 4.0 fokussiert sich auf aktuelle BIM-Trends (Building Information Modelling) und stellt neue, praktische Beispiele direkt von der Baustelle vor. Auch in diesem Jahr unterstützt die Deutsche Bahn, führend im Infrastrukturbau nach der BIM-Methode, als Kooperationspartner.

„Die Digitalisierung im Infrastrukturbereich ist auf dem Vormarsch und wird auch auf den Baustellen in Form von neuen, durchgängig digitalisierten Prozessen immer sichtbarer“, so Georg Reitschmidt, Managing Director des 5D Instituts. „Zahlreiche Unternehmen aller Größenordnungen setzen auf BIM in ihren Infrastrukturprojekten oder planen eine zeitnahe Einführung. Alle, für die die Digitalisierung im Infrastrukturbau ein Thema ist, finden hier die Antworten auf ihre Fragen und haben die Möglichkeit, sich vor Ort mit Gleichgesinnten und Experten auszutauschen.“

Renommierte Referenten, beispielsweise vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie oder von führenden Baukonzernen berichten über Erfolge im BIM-Umfeld und veranschaulichen Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Den Eröffnungsvortrag hält Dirk Rompf, der im Vorstand der DB Netz AG für Großprojekte zuständig ist. Kongressteilnehmer erwartet ein Einblick in aktuelle Projekte im Schienenbau. Die in Gießen gezeigten Beispiele aus der Praxis umfassen Baumaßnahmen im gesamten Bundesgebiet und in weiteren Ländern und veranschaulichen, wie Kommunikation und Kollaboration mit Unterstützung von BIM optimiert werden können. Gleichzeitig werden neueste IT-Trends aufgezeigt.

Wie bereits in den Vorjahren erwarten die THM und das 5D Institut rund 500 Fachexperten in Gießen. Der Kongress bietet den idealen Rahmen für einen interaktiven Austausch und Wissenstransfer – für die Veranstalter unabdingbar wichtig für alle Branchenvertreter, um die Digitalisierung gemeinsam weiter voranzutreiben und zu stärken.

Das Event wird am Vormittag des 11. September von Prof. Dr. Matthias Willems (Präsident der THM) und Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert (Dekan Fachbereich Bauwesen) eröffnet und endet am späten Nachmittag des 12. September. Am ersten Veranstaltungstag findet ein gemeinsames Konferenzdinner im Restaurant Heyligenstaedt statt. Ein Hinweis für Mitglieder der Ingenieurkammer sowie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen: Wie bereits im Vorjahr kann die Teilnahme am Kongress als Weiterbildungsmaßnahme angerechnet werden.

Programm und Anmeldung unter: www.bim-kongress.de

Quelle: 5D Institut

Durch die weitere Nutzung unseres Internetangebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies und zum Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Hinweis schließen