Merkliste aktualisiert
Home > Themenwelten > Bildung > International Railway Symposium 2021: Dialog von Wissenschaft und Praxis im Hybridformat

In Kürze

International Railway Symposium 2021: Dialog von Wissenschaft und Praxis im Hybridformat

IRSA Logo vor dem Hintergrund des Aachener Doms
Grafik: Christian Mathis, mit Material von falco/pixabay und RTWH Aachen

Die Klimaziele im Mobilitätssektor lassen sich nur mit einer starken Rolle des Schienenverkehrs erreichen. Dafür muss bereits in den kommenden Jahren mehr Verkehr auf die bestehenden Schienenwege gebracht und stillgelegte Strecken wieder in Betrieb genommen werden. Räumlich und zeitlich verdichteter Verkehr kann durch die fortschreitende Digitalisierung und Automatisierung von Fahrzeugsystemen zusammen mit innovativen Fahrzeug-, Antriebs- und Versorgungskonzepten für Fahrzeuge und Triebzugeinheiten erreicht werden.

Das Research Center Railways der RWTH Aachen möchte diese Entwicklungen unterstützen und auch in Zeiten der Pandemie einen Rahmen für den interdisziplinären Austausch zwischen Forschungseinrichtungen, Industrie und Politik sowie die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene bieten. Nach der erfolgreichen zweiten Auflage des International Railway Symposiums 2019 mit über 250 Teilnehmenden aus 15 Ländern wird vom 21. bis 23. November 2021 das IRSA 2021 als hybride Veranstaltung stattfinden. Dabei wird das Symposium, soweit es die Möglichkeiten zulassen, vor Ort in Aachen abgehalten und zusätzlich als virtuelle Konferenz mit digitaler Teilnahme angeboten.

Das Themenspektrum bildet die Komplexität des Systems Bahn vollumfänglich ab. Zu den geplanten Einzelthemen zählen Infrastrukturmanagement, Betriebskonzepte, Instandhaltung, Fahrzeuge und Komponenten, automatisiertes Fahren, Energieeffizienz und Lärmminderung. Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sind eingeladen, aktiv an der Tagung teilzunehmen und Vorträge zu diesen Themenbereichen einzureichen.

Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung unter:
www.irsa.rwth-aachen.de

Der Bahn Fachverlag ist Medienpartner.