Home > Themenwelten > Betrieb > Künstliche Intelligenz und mathematische Optimierung für eine automatische Disposition

Digitalisierung im Betrieb

Künstliche Intelligenz und mathematische Optimierung für eine automatische Disposition

Jeweils vier Bildschirme übereinander mit Mitarbeiter davor
Betriebsleitzentrale in Leipzig: Mit wachsender Verkehrsleistung steigt die Komplexität der Entscheidungsfindung (Foto: DB AG/Kai Michael Neuhold)

Spätestens seit dem ersten autonom fahrenden Google-Auto findet das Thema Automatisierung eine breite Öffentlichkeit. Verbunden mit Fortschritten bei IT-Verfahren wie „Künstlicher Intelligenz“ erschließen sich neue Möglichkeiten, die sich auch in den Strategien der Bahnen wiederfinden. Im Fokus steht dabei die Idee des autonom fahrenden Zuges. Ziel der Digitalisierungs­strategie der DB ist aber auch eine „automatisierte Fahrplanung und Disposition“.

Abo abschließen

Wählen Sie aus einem unserer Abo-Modelle.

Deine-Bahn-Abonnenten

Sie erhalten Zugriff ohne Zusatzkosten

Registrierte Abonnenten

Loggen Sie sich mit ihren Anmeldedaten ein.

Durch die weitere Nutzung unseres Internetangebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies und zum Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Hinweis schließen