Home > Archiv > Deine Bahn 10/2017 > Schienenbranche in Aufbruchstimmung

Railway Forum 2017

Schienenbranche in Aufbruchstimmung

Angesichts der Herausforderungen von Digitalisierung, intermodalem Wettbewerbsdruck und globaler Konkurrenz rückt die europäische Bahnindustrie näher zusammen. Auf dem Railway Forum in Berlin sprachen sich Vertreter der führenden Hersteller dafür aus, in Zukunft enger zu kooperieren, um die zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit notwendigen Innovationen im Bahnsystem voranzubringen. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Infrastruktur. Außerdem: Können Busse und Bahn vom Wachstum auf dem Fernverkehrsmarkt beide profitieren? Wie realistisch ist der Hyperloop? Und: Google, Facebook und Co. – Partner oder Konkurrenten?

Die Aufregung um die Digitalisierung in der Bahnindustrie hat sich etwas gelegt. Die Unternehmen arbeiten an ihrer digitalen Agenda, haben Handlungsfelder für sich identifiziert und beginnen damit, Geschäftsmodelle auf digitalen Technologien aufzubauen und diese in konkreten Projekten zu integrieren. So lässt sich das Stimmungsbild auf dem Railway Forum 2017 beschreiben, das an den beiden letzten Augusttagen im Berliner Estrel Hotel stattfand. Und mehr noch:  Aufbruchstimmung und eine neue Offenheit untereinander konstatierte der CEO eines großen Bahntechnikherstellers auf dem Podium zum Abschluss der diesjährigen Veranstaltung.

Artikel als PDF laden