Beiträge zum Thema Entwicklung der Eisenbahnbetriebswissenschaften

Das aktuelle Event

Darmstädter Symposien 2022: Verkehrswachstum auf der Schiene nachhaltig bewältigen

Die Bahn-Symposien des Institutsverbunds für Verkehr an der Technischen Universität Darmstadt haben Zuwachs erhalten. Die Veranstaltungsreihe wird in diesem Jahr erstmalig eröffnet vom neuen Railway and Road Infrastructure Forum (R²IF) am 17. Mai. Dort hält Frau Prof. Dr.-Ing. Jia Liu, seit September letzten Jahres Inhaberin des Lehrstuhls für Verkehrswegebau, ihre Antrittsvorlesung und stellt die Schwerpunkte […]
Eisenbahnbetriebswissenschaft 4.0

Masterplan strategisches Kapazitätsmanagement

Unter der Leistungsfähigkeit wird gemäß Richtlinie 405 Fahrwegkapazität die Eigenschaft verstanden, eine bestimmte Leistung erbringen zu können. Analog zum Industriebetrieb ist die Eisenbahninfrastruktur dann besonders leistungsfähig, wenn möglichst viele Zug- und Rangierfahrten pro Stunde durchgeführt werden können.  
Eisenbahnbetriebswissenschaftliche Untersuchungen

Fahrwegkapazität deutschlandweit ermitteln

Die Eisenbahninfrastruktur in Deutschland ist bereits heutzutage abschnittsweise stark ausgelastet. Für die nächsten Jahre werden steigende Zugzahlen insbesondere im Schienengüterverkehr prognostiziert. Daher ist es unabdingbar, die Kapazitäten des Schienennetzes zu kennen, um frühzeitig Engpässe zu identifizieren sowie eine zielgerichtete Planung und Ausnutzung der Infrastruktur zu ermöglichen. Bei der DB Netz AG werden zu diesem Zweck Fahrwegkapazitätsbetrachtungen durchgeführt, welche zurzeit...
Kapazität und Fahrplan

Leistungsuntersuchungen von Eisenbahnanlagen

Eisenbahnanlagen werden seit jeher so dimensioniert, dass sie eine ausreichende Kapazität aufweisen. Die Leistungssteigerung bei den PCs ermöglicht es inzwischen, im Prozess der Fahrplanerstellung zu überprüfen, ob mit den eingeplanten Zügen die geforderte Betriebsqualität in der Betriebsdurchführung eingehalten würde. Hierfür ist es erforderlich, die von Leistungsuntersuchungen bekannten, inzwischen verfeinerten Verfahren, um die Randbedingungen des Fahrplans zu ergänzen. Für diese...
Eisenbahnbetriebswissenschaft

„STRELE“ – seit 30 Jahren ein Begriff bei der Deutschen Bahn

Vor 30 Jahren eine Revolution – heute eine Selbstverständlichkeit: die Durchführung betrieblicher Untersuchungen am Arbeitsplatz mit Hilfe des Personal Computers. Anhand des Software-Moduls "STRELE" werden die Entwicklung und der aktuelle Stand der eisenbahnbetrieblichen Untersuchungen mit analytischer Methode dargestellt.

Finden statt Suchen

Nutzen Sie unsere erweiterte Suche für Ihre professionelle Recherche.