Home > Themenwelten > Bildung > MINTeinander im digitalen Wandel – Mobilität braucht Frauen

High-Level-Konferenz

MINTeinander im digitalen Wandel – Mobilität braucht Frauen

Logo von MINTeinander
Quelle: Allianz pro Schiene

Wie können wir mehr Frauen dazu bewegen, eine Karriere in MINT-Berufen der Mobilitätsbranche einzuschlagen? Das Projekt „MINTeinander im digitalen Wandel – Mobilität braucht Frauen“ hat sich zum Ziel gesetzt, mit einer High-Level-Konferenz zum Themenfeld „Gender und Mobilität“ die Attraktivität der Mobilitätsbranche für Frauen sichtbarer zu machen.

Am 8. und 9. Mai 2019 werden auf dem EUREF-Campus in Berlin Speaker*innen und Teilnehmer*innen diskutieren, wie die Qualifikations- und Innovationspotenziale von Frauen in der Mobilitätsbranche besser ausgeschöpft werden können.

Die Mobilitätsbranche bietet innovative und zukunftsfähige Berufe. Und sie beschäftigt sich mit grundlegenden Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz, die gerade viele Frauen besonders interessieren. Wie werden die Menschen in Zukunft mobil sein? Wie geht nachhaltige Mobilität? Diese Aspekte sind der Schlüssel, um mehr Frauen für MINT-Berufe in der Mobilitätsbranche zu gewinnen.

Das Projekt „MINTeinander im digitalen Wandel – Mobilität braucht Frauen“ wird im Rahmen der Förderlinie „Erfolg mit MINT – Neue Chancen für Frauen“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01FP1728 gefördert. Die High-Level-Konferenz wird im Rahmen des Projekts von der Allianz pro Schiene e.V. konzipiert und durchgeführt, einem Bündnis aus 23 Non-Profit-Organisationen und über 150 Unternehmen aus der gesamten Eisenbahnbranche, das sich für den Erfolg des umweltfreundlichen Schienenverkehrs in Deutschland einsetzt.

Akademiker*innen, Berufseinstei­ger*innen, Young Professionals und Student*innen begegnen auf der Konferenz Führungskräften und Expert*innen aus den Unternehmen der Mobilitätsbranche, Expert*innen der Genderforschung sowie Expert*innen aus Forschungseinrichtungen und Hochschulen, die zu Mobilitätsthemen forschen. Die Veranstaltung soll als Plattform dienen, um den Dialog zu MINT-Berufen in der Mobilitätsbranche zu fördern. So können sich die Teilnehmer*innen über Chancen und Karrieren im MINT-Bereich informieren und von Best-Practice-Beispielen lernen.

Durch die Konferenz sollen mehr Frauen befähigt werden, die Verkehrswende zur nachhaltigen Mobilität und den digitalen Wandel der Verkehrsbranche bis in die Spitzenpositionen von Wissenschaft, Unternehmen und Forschung aktiv mit zu gestalten. Als Vorbilder und Botschafter*innen für Chancengleichheit geben Entscheidungsträger*innen auf der High-Level-Konferenz der Vielfalt in der Mobilitätsbranche ein Gesicht.

Melden Sie sich jetzt kostenfrei an unter: www.minteinander-konferenz.de

Quelle: Allianz pro Schiene

(01.03.2019)

Durch die weitere Nutzung unseres Internetangebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies und zum Umgang mit Ihren Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Hinweis schließen